Hi, ich bin Katrin

Mama, Fitness Coach und immer in Bewegung

Ich bin Katrin, 1981 geboren und seit Anfang 2016 Mama. Ich war immer sportlich und aktiv. Durch die Schwangerschaft und das Leben mit einem Kleinkind, konnte ich meine sportlichen Aktivitäten nicht wie gewohnt weiterführen. Bei einer Wanderung mit Flo in der Trage, musste ich schnell feststellen, dass ich ziemlich unfit bin, da ich völlig erledigt und mit hochrotem Kopf am Gipfel stand. 

Ich stellte für mich einen Trainingsplan für 6 Wochen zusammen und bot Freundinnen an mit zu trainieren. Kurzerhand stellt ich die Videos auf Instagram und plötzlich waren über 90 Personen bei der aller ersten Runde FitSummer mit dabei. 

Yeah! Das Training war anstrengen, aber machte Spaß. Nach den 6 Wochen fühlte ich mich um Welten besser und wusste ich möchte weitermachen. Somit ging es in die nächste Runde FitSummer! Dank meiner Workouts, hat sich meine Fitness enorm verbessert und nun kann ich mit Flo gemeinsam Sport betreiben und Spaß dabei haben!

Wie alles began

Vorher

Sportlich voll aktiv

März 2016

Geburt von Flo

Juni 2016

Der Blog: GoWithTheFlo geht online

Sommer 2018

Wandern mit Flo in der Rückentrage = mega anstrengend

Winter 2018

Der erste Skiversuche mit Flo zwischen den Beinen = mega anstrengend

April 2019

Kurztrip nach Lignano, ich will mich wieder wohl in meiner Haut fühlen und Spaß bei Aktivitäten mit Flo haben.

15.04.2019

Die erste Runde FitSummer startet

24.04.2019

6 Wochen Training sind ein voller Erfolg! Es muss weitergehen mit FitSummer!

Juli 2019

Ich mache mit Flo den ersten Surf Trip an den Atlantik und fühle mich fit im Wasser.

Oktober 2019

Wandern mit Flo macht Spaß und ich kann die gemeinsame Zeit voll genießen.

Jänner 2020

Gemeinsame Skitage sind ein Hit! Aus der völlig erschöpften und erledigten Mama wurde eine fitte Mutter.

08.02.2021

Relaunch der Homepage: vom Blog zum Mitgliederbereich. Die 12 Runde FitSummer startet.

Als Kind war ich ein richtiges Spring- Ginkerl...

Skifahren mit Papa, Ortsmeisterschaft Oberneukircher 83/84

Da meine Eltern Sportlehrer sind haben Sport & Bewegung schon immer eine große Rolle in meinem Leben gespielt. Egal ob Skifahren, Tennis, Surfen oder Golf, ich durfte alles ausproben und wurde dabei tatkräftig unterstützt. Als Kind war ich im Kunstturn- und Leichtathletikverein. Als Jugendliche bin ich in meiner Freizeit gerne Snowboarden gegangen, denn es hat mich schon damals in die Berge gezogen.

Darum war es keine Überraschung, als ich das Lehramt Sport & Bewegung, sowie Englisch in Salzburg studiert habe. In den Ferien habe ich als Snowboard Lehrerin gearbeitet und habe über Jahre Surf Camps in Frankreich betreut.

Sport im Einklang mit der Natur zu betreiben, war schon immer das größte für mich und daher war ich einfach immer unterwegs und aktiv. Dann wurde ich schwanger und ich habe diese neue Herausforderung von Anfang an sehr genossen. 

Ich wollte meinen aktiven Lifestyle mit Kind beibehalten und habe begonnen unsere Ausflüge und Wanderungen auf meinem Blog: GoWithTheFlo zu dokumentieren. Jedoch musste ich schnell feststellen, dass nichts mehr so war wie vor der Geburt meines Sohnes.

Geburt von Flo...

Durch meine Schwangerschaft hatte ich eine sportliche Pause eingelegt und ich konnte meine geliebten Sportarten nicht mehr so wie früher betreiben. Ich fühlte mich ziemlich unfit.

Ich wollte zwar gemeinsam mit Flo am Rücken die Salzburger Bergwelt erobern, allerdings fehlte mir dafür die Kondition. Verschwitzt und enttäuscht musste ich feststellen, dass es höchste Zeit war, wieder regelmäßig Sport zu treiben.

Doch wie sollte das klappen? Mit einem Kleinkind gibt es immer etwas zu tun und ich hatte nicht mehr die Zeit stundenlang ins Fitness- Studio zu gehen oder mich auf eine Laufrunde zu begeben. 

Flo und Mama blicken auf die Berge

Der Kurztrip nach Lignano...

Erste Runde FitSummer in Lignano

Als unser Kurztrip nach Lignano im April 2019 bevorstand, beschloss ich die Sache ernsthaft anzugehen. Ich fühlt mich einfach unfit und unwohl in meiner Haut. Außerdem hatte ich im Sommer einen Surfurlaub mit Flo gebucht und wusste, dass ich dazu eine gute Fitness im Wasser brauchen würde.

Ich wusste, dass mir das HIIT Training liegt und daher erstellte ich mir einen Trainingsplan. Eine Freundin fragt mich, ob sie diesen auch haben könnte. Ich drehte 3 kurze Videos mit den Übungen und schickte es ihr. Ich nannte den Trainingsplan „FitSummer“, da ich ja schließlich im Sommer wieder fit sein wollte.

Kurzerhand beschloss ich die Videos auf Instagram zu teilen. Den Trainingsplan stellte ich allen zur Verfügung, die sich in den kommenden 6 Wochen gemeinsam mit mir dieser Herausforderung stellen würden. Innerhalb weniger Stunden hatten sich über 90 Leute bei mir gemeldet und somit starteten wir gemeinsam in die allererste Runde „FitSummer“. Diese brachte den gewünschten Erfolg und ich fühlte mich nach 6 Wochen regelmäßigem Training wesentlich fitter. So ging es auch vielen, die mit mir gestartet waren und so wusste ich, dass „FitSummer“ weitergehen muss.

Das Wandern macht wieder Spaß...

Im Sommer war nun eine Wanderung mit Flo am Rücken nicht mehr die absolute Quälerei, sondern ich konnte den Ausflug und vor allem die gemeinsame Zeit viel mehr genießen. Unsere Trips waren entspannt und ich musste mich nicht nur ausschließlich aufs Luftholen konzentrieren. Die neu gewonnene Fitness ermögliche eine ganz neue Lebensqualität und stimmte mich zuversichtlich, nun gemeinsam mit Flo viele Abenteuer in Angriff nehmen zu können.

Ich bin seit Frühling 2018 alleinerziehend. Soweit so gut, aber alleinerziehend zu sein bedeutet auch, dass man viele Unternehmungen alleine mit dem Nachwuchs macht. Was das heißt, zeigt sich z.B. bei einem Skiausflug nach Kirchschlag. Um mit dem Skivergnügen überhaupt beginnen zu können, muss man zuerst einmal die eigene Skiausrüstung, die des Kindes und das Kind selbst auf die Piste bekommen. So kann einem der Weg vom Auto zum Skilift schon einmal einiges abverlangen, bevor es überhaupt los geht.

Nun könnte man sagen: „Das tue ich mir gar nicht an!“. Aber wenn ich dann sehe, wie der Sohnemann die ersten Bogerl in den Schnee zaubert, dann weiß ich, dass es sich gelohnt hat.

Wandern mit Flo in Südtirol

Mehr Selbstvertrauen durch das Training...

Surfen in Frankreich

Das regelmäßige Training gab mir Selbstvertrauen und vor allem Kraft für diese Art von Herausforderungen. Dank meiner verbesserten Fitness stand dem gemeinsamen Pistenspaß nichts mehr im Weg.

Im Sommer 2019 war ich gemeinsam mit Flo auf einem Surf Camp in Frankreich. Natürlich wollte ich ihm meine große Leidenschaft für den Atlantik nicht vorenthalten, allerdings haben es die Wellen dort ganz schön in sich.

Ohne das Training hätte ich mich mit Flo nicht ins Wasser gewagt. Aber dank der vielen Workouts zuvor, traute ich mir das zu. Flo hatte großen Spaß auf dem Surfbrett im Wasser und rief immer nur: „Noch einmal! Noch einmal! Noch einmal!“ nachdem ihn die Welle an den Strand gebracht hatte. Auch ich war bereit für „Noch einmal!“ und so verbrachten wir täglich Stunden im Wasser und hatten beide den größten Spaß dabei.

Dank der FitSummer Workouts ist aus der völlig erschöpften und erledigten Mama, aus mir eine fitte Mutter geworden. Jetzt kann ich mit viel Freude und Ausdauer endlich das machen, wovon ich immer geträumt habe. Gemeinsam mit meinem Sohn Sport zu betreiben und dabei so richtig Spaß zu haben. 

Meine Vision: Fitte Eltern, glückliche Kinder

Wer selber fit ist, kann seine Freude an Bewegung an seine Kinder weitergeben!

  • Meine Vision: Fitte Eltern, die sich mit ihren Kindern bewegen und dabei richtig Spaß haben! 
  • Als Mama (und Sportlehrerin) ist mir noch bewusster geworden, wie wichtig es ist Kinder motorisch zu fördern und sie bei ihrer Entwicklung zu begleiten.
  • Um mit Flo in der Rückentrage wandern zu gehen oder ihm Skifahren beizubringen, musste ich aber  erst einmal selber wieder so richtig fit werden.
  • Wenn auch du trainierst und fit bist, kannst du gemeinsam mit deinen Kindern viele sportliche Abenteuer erleben und diese so richtig genießen!

Meine Werte

Optimismus

Motivation & gute Laune sind wesentliche Faktoren für den Trainingserfolg.

Qualität

Strukturiertes Training & Konsequenz bringen das gewünschte Ergebnis.

Realismus

Kein Firlefanz! Du bekommst Workouts, die dich zum Erfolg führen.

Aus- und Weiterbildungen